Bestes Girokonto mit Startguthaben 2019: Konto eröffnen & Bonus erhalten

Fidor Bank GuthabenkontoEinige Banken möchten mit attraktiven Prämien neue Kunden gewinnen. Deshalb wird häufig eine Kontoeröffnungs- oder Wechselprämie angeboten. Durch diese Prämie erhalten die Kunden von der Bank einen Bonus in zwei- oder sogar dreistelliger Höhe, was natürlich einen finanziellen Vorteil darstellt.

Aber sind die Neukundenangebote wirklich so attraktiv, wie sie auf den ersten Blick erscheinen? Und welche Bedingungen müssen erfüllt werden, um ein kostenloses Startguthaben zu erhalten? Damit Sie beim Girokonto Vergleich gut informiert sind,  beantworten wir diese und weitere Fragen im folgenden Artikel.

  • Für die Kontoeröffnung können die Kunden eine Prämie erhalten.
  • Das Startguthaben wird nur ausgezahlt, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.
  • Durch das zusätzliche Guthaben wird das Konto insgesamt günstiger.
  • Unser Vergleich hilft dabei, ein individuell bestes Girokonto mit Startguthaben zu finden.

GIROKONTO BEANTRAGEN: www.fidor.de

Inhaltsverzeichnis

  • Startguthaben – ein zusätzlicher Anreiz für die Kontoeröffnung
  • Bedingungen: Startguthaben ist meist nur unter bestimmten Voraussetzungen erhältlich
  • Support: Ein guter Kundenservice ist wichtig
    • Weitere Konditionen: Ein Startguthaben sollte niemals alleiniger Grund für eine Kontoeröffnung sein
  • Konto wechseln: mittlerweile ohne großen Aufwand möglich
  • Gebühren: Hohe Kosten an anderer Stelle können das Konto unattraktiv machen
  • Angebote vergleichen und bestes Girokonto mit Startguthaben finden
  • Erneuter Kontowechsel: Wann ist er sinnvoll?
  • Fazit: Ein Startguthaben stellt eine attraktive Zusatzleistung dar

Startguthaben – ein zusätzlicher Anreiz für die Kontoeröffnung

Wenn eine Bank bei der Kontoeröffnung einen Bonus zahlt, ist das natürlich für die Kunden zunächst ein guter Grund, ein Konto zu eröffnen und sich das zusätzliche Geld zu sichern. In der Tat handelt es sich häufig um gute Angebote, wie auch unser Girokonto Vergleich gezeigt hat. Allerdings sollten stets alle Konditionen berücksichtigt werden, bevor ein Antrag zur Kontoeröffnung gestellt wird. Schließlich müssen auch die angebotenen Leistungen den Wünschen des Kunden entsprechen und auch die monatlich anfallenden Kosten sollten konkurrenzfähig sein. Sind hier die erforderlichen Voraussetzungen gegeben, stellt das Startguthaben eine attraktive Zusatzleistung dar.

Ein Startguthaben wird entweder direkt nach Abschluss der Kontoeröffnung ausgezahlt oder es müssen zunächst bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Hierzu kann ein monatlicher Geldeingang in einer bestimmten Höhe zählen, welcher in der Regel vorhanden ist, wenn das Girokonto als Gehaltskonto genutzt wird.

Über das Startguthaben können die Kunden frei verfügen. Wird allerdings gegen die im Vertrag vereinbarten Nutzungsbedingungen verstoßen, hat die Bank die Möglichkeit, das bereits ausgezahlte Startguthaben zurückzufordern.

Unsere Reviews zu den verschiedenen Girokonten der Banken berücksichtigen sowohl die allgemeinen Konditionen als auch die Vorteile durch ein Startguthaben. So können sich Interessenten umfassend informieren und das für sie am besten geeignete Girokonto finden, bei welchem sie unter bestimmten Umständen sogar noch ein Startguthaben erhalten können.a

Bedingungen: Startguthaben ist meist nur unter bestimmten Voraussetzungen erhältlich

Ein Startguthaben wird häufig nicht ohne Bedingungen ausgezahlt, denn anderenfalls würden die Banken Gefahr laufen, dass Kunden einfach nur ein Girokonto eröffnen, das Startguthaben kassieren und direkt im Anschluss wieder kündigen. Daher gibt es häufig eine Mindestlaufzeit. Vor deren Ablauf kann der Kunde zwar trotzdem kündigen, muss dann aber das Startguthaben zurückzahlen.

Eine andere Möglichkeit ist, dass das Startguthaben erst ausgezahlt wird, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Dabei kann es sich beispielsweise um regelmäßige Geldeingänge in bestimmter Höhe während der ersten Monate handeln. Genau genommen handelt es sich dann zwar nicht mehr um ein Startguthaben, da das Geld nicht direkt nach der Kontoeröffnung zur Verfügung steht, häufig werden entsprechende Bonusangebote aber dennoch als Startguthaben bezeichnet. Auch aus diesem Grund sollten Kunden vor der Kontoeröffnung genau hinschauen, um nicht von falschen Voraussetzungen auszugehen.

Sollte es für den Nutzer mit zusätzlichen Kosten verbunden sein, die Bedingungen für das Startguthaben zu erfüllen, muss genau abgewogen werden, ob es wirklich sinnvoll ist, sich für dieses Konto zu entscheiden. Auch wenn für die Erfüllung der Bedingungen ein hoher Aufwand betrieben werden muss, ist in der Regel von der Kontoeröffnung abzuraten, es sei denn, das Konto bietet auch ohne das Startguthaben die besten verfügbaren Konditionen.

Auch online kann man auf verschiedene Funktionen seines Kontos zugreifen

Auch online kann man auf verschiedene Funktionen seines Kontos zugreifen

Support: Ein guter Kundenservice ist wichtig

Unabhängig davon, ob eine Bank ein Startguthaben zur Verfügung stellt, sollte auf eine gute Erreichbarkeit sowie einen kompetenten Kundenservice geachtet werden. Dies hilft dem Kunden nicht nur, falls trotz der Website und den allgemeinen Geschäftsbedingungen noch Fragen bleiben, sondern auch wenn einmal Probleme auftreten sollten.

Ob ein persönlicher Service in einer Filiale angeboten wird, ist dabei zweitrangig, denn auch die Direktbanken bieten meist einen guten Kundenservice, welcher online oder per Telefon erreichbar ist. Wenn der Support einmal benötigt werden sollte, wissen die Kunden es in der Regel zu schätzen, wenn die Bank hier nicht spart:

  • Der Support kann Probleme klären, falls das Startguthaben nicht zum vereinbarten Zeitpunkt gutgeschrieben wird.
  • Sollte die Karte einmal verloren gehen, kann diese sofort gesperrt werden, um unberechtigte Zugriffe zu vermeiden.
  • Beim Kontowechsel kann der Kundenservice die Nutzer ebenfalls unterstützen und ihnen die Formalitäten abnehmen.
  • Sollten sich die Konditionen einmal ändern, können sich die Kunden beim Support über die neuen Bedingungen informieren.

Der Kundenservice spielt bei unserem Girokonto Vergleich eine essenzielle Rolle und wird deshalb in einer eigenen Testkategorie berücksichtigt. Dabei spielt nicht nur die Erreichbarkeit eine Rolle, sondern es fließen ebenfalls die Erfahrungen zahlreicher Kunden ein.

Weitere Konditionen: Ein Startguthaben sollte niemals alleiniger Grund für eine Kontoeröffnung sein

Auch wenn es auf den ersten Blick verführerisch wirkt, direkt nach der Kontoeröffnung Geld geschenkt zu bekommen, sollten dabei nicht die anderen Konditionen vernachlässigt werden. Letztendlich handelt es sich bei dem Startguthaben langfristig nämlich nur um eine Vergünstigung, welche in Relation zu den bei der Verwendung des Kontos anfallenden Gebühren betrachtet werden muss. So kann es beispielsweise sein, dass ein Konto ohne Kontoführungsgebühren sinnvoller ist, auch wenn Neukunden bei der betreffenden Bank kein Startguthaben erhalten. Wird stattdessen ein Konto mit Startguthaben eröffnet, sollte sichergestellt sein, dass dieser Vorteil nicht durch hohe Gebühren aufgehoben wird. Allein durch die Kontoführungsgebühren kann ein Startguthaben schnell aufgebraucht werden. Kommen dann auch noch Gebühren für weitere Leistungen hinzu, so gibt es oft andere Angebote, welche eine bessere Alternative darstellen.

Optimal ist es, wenn eine Bank gute Konditionen bietet und zudem noch ein Startguthaben zur Verfügung stellt. In diesem Fall ist es natürlich sinnvoll, sich für diesen Anbieter zu entscheiden und zusätzlich zu den guten Konditionen auch noch einen Bonus für neue Kunden zu erhalten.

Welches Angebot bestes Girokonto mit Startguthaben ist, muss immer individuell entschieden werden, da unterschiedliche Kunden auch unterschiedliche Anforderungen an ein Konto stellen. So kann es beispielsweise für einige Nutzer von großer Bedeutung sein, dass im Konto eine kostenlose Kreditkarte enthalten ist, während dies für andere Kunden keine Rolle spielt.

GIROKONTO BEANTRAGEN: www.fidor.de

Konto wechseln: mittlerweile ohne großen Aufwand möglich

Viele Kunden scheuen sich vor einem Kontowechsel, weil sie nicht viel Zeit in die Benachrichtigung von Krankenkasse, Versicherungen und anderen Zahlungsempfängern investieren möchten, welche ihre Beiträge im Lastschriftverfahren vom Girokonto abbuchen. Auch das erneute Einrichten von Daueraufträgen kann zeitintensiv sein.

Glücklicherweise müssen Kontoinhaber diese Vorgänge nicht mehr selber durchführen, sondern können sie an den Kontowechsel-Service übertragen, welcher mittlerweile von allen Banken angeboten wird. Dieser übernimmt sämtliche Formalitäten, sodass der Kontowechsel die Kunden lediglich wenige Minuten kostet:

  • Der Kunde erteilt der Bank eine Vollmacht, den Kontowechsel durchzuführen.
  • Die neue Bank fordert von der alten Bank die Kontoauszüge der letzten 13 Monate an, um alle regelmäßigen Transaktionspartner zu ermitteln.
  • Alle Zahlungsempfänger erhalten die neue Kontoadresse, sodass die Daten des Lastschrifteinzugverfahrens geändert werden können.
  • Daueraufträge werden automatisch übernommen.
  • Arbeitgeber und andere Einzahler erhalten ebenfalls die neuen Kontodaten.
  • Nach spätestens zwei Wochen ist der Kontowechsel abgeschlossen.

Da der Kontowechsel nicht mehr aufwendig ist und der Kunde nur noch die Einwilligung für den Wechsel-Service ausfüllen muss, lohnt sich ein Anbieter Vergleich noch mehr. So können bessere Angebote ermittelt und genutzt werden und die Kontoinhaber können unter Umständen sogar zusätzlich ein Startguthaben erhalten. Deshalb sollte in regelmäßigen Abständen ein entsprechender Vergleich vorgenommen werden.

Gebühren: Hohe Kosten an anderer Stelle können das Konto unattraktiv machen

Bei einem Kostenvergleich sollten alle Gebühren berücksichtigt werden. Ein Startguthaben kann die Gesamtkosten zwar senken, in der Regel haben die Banken aber kein Geld zu verschenken. Daher sollte stets darauf geachtet werden, an welchen anderen Stellen Kosten entstehen und wie hoch diese ausfallen. Zu den möglichen Kosten eines Girokontos zählen vor allem:

  • Kontoführungsgebühren
  • Gebühren für das Abheben von Bargeld am Automaten
  • Gebühren für Kreditkarten und andere Zusatzleistungen
  • Überweisungsgebühren
  • Überziehungszinsen

Je nachdem, welche Leistungen vom einzelnen Kunden besonders intensiv genutzt werden, können zum Teil hohe Kosten anfallen, wenn hierfür entsprechende Gebühren berechnet werden. In diesem Fall stellt ein Startguthaben zwar immer noch eine Vergünstigung dar, andere Banken bieten aber oft bessere Konditionen. Daher müssen immer alle Kosten und Vergünstigungen gemeinsam betrachtet werden, denn nur so lässt sich ausrechnen, welches Girokonto für die Bedürfnisse eines Nutzers am besten geeignet ist.

Handelt es sich allein aufgrund eines Startguthabens um das günstigste Girokonto, so sollte außerdem berücksichtigt werden, dass ein solches Startguthaben nur einmal gezahlt wird. In den folgenden Jahren kann es daher sein, dass andere Banken bessere Angebote bieten, weshalb ein erneuter Wechsel sinnvoll sein kann. Möchte der Kunde einen solchen Wechsel vermeiden, muss er beim Konto Vergleich von vornherein die Kosten für einen entsprechend längeren Zeitraum berechnen.

Der Fidor Bank Kundenservice steht mit Rat und Tat zur Seite, sofern es zu Schwierigkeiten kommen sollte

Der Fidor Bank Kundenservice steht mit Rat und Tat zur Seite, sofern es zu Schwierigkeiten kommen sollte

Angebote vergleichen und bestes Girokonto mit Startguthaben finden

Ein Kontowechsel ist sinnvoll, wenn ein anderes Girokonto deutlich bessere Konditionen bietet als das bei der bisherigen Bank. In der Regel gestaltet sich der Wechsel unkompliziert, da die Kunden sich dabei durch den Kontowechsel-Service der neuen Bank unterstützen lassen können, welcher ihnen die notwendigen Formalitäten abnimmt.

Da sich die Konditionen der Banken ständig ändern, ist ein regelmäßiger Vergleich der aktuellen Angebote sinnvoll. Dabei sollte allerdings nicht nur beachtet werden, bei welcher Bank neue Kunden ein Startguthaben erhalten können, sondern auch wie geeignet die weiteren Leistungen sowie Konditionen für den jeweiligen Kunden sind.

Durch einen unverbindlichen Anbieter Vergleich lässt sich feststellen, welches Girokonto für die individuellen Anforderungen des Nutzers am besten geeignet ist. Wird bei diesem Konto ein Startguthaben angeboten, sollten zunächst die Bedingungen in Erfahrung gebracht werden, welche für die Auszahlung erfüllt werden müssen. Häufig muss das Girokonto als Gehalts- oder Rentenkonto geführt werden. Wird das Konto lediglich als Zweitkonto genutzt, ist es hingegen bei vielen Banken nicht möglich, ein Startguthaben zu erhalten.

Wir haben auf unserer Website zahlreiche Reviews zu den aktuellen Angeboten der Banken zusammengestellt, sodass sich Interessenten einen objektiven Überblick über ihre Möglichkeiten verschaffen können. So möchten wir unsere Leser dabei unterstützen, das für sie am besten geeignete Girokonto zu finden sowie zusätzlich ein attraktives Startguthaben zu erhalten.

Erneuter Kontowechsel: Wann ist er sinnvoll?

In den meisten Fällen gibt es eine Mindestlaufzeit für die Nutzung des Girokontos, wenn Neukunden ein Startguthaben erhalten möchten. Ist diese abgelaufen und wurden die Bedingungen erfüllt, kann das Konto gekündigt werden, ohne dass die Bank das Startguthaben zurückfordern kann.

Ob ein Wechsel nach so kurzer Zeit sinnvoll ist, hängt unter anderem von den Alternativen ab. Kann der Kunde bei einer anderen Bank deutlich bessere Konditionen erhalten, ist dies ein klares Argument für einen erneuten Wechsel. Allerdings sollte bereits vor einer Kontoeröffnung bedacht werden, ob sich das Angebot nur aufgrund des Startguthabens lohnt oder auch die anderen Leistungen und Konditionen die individuellen Anforderungen des Kunden erfüllen. Ist dies der Fall, ist in den meisten Fällen kein Wechsel nach wenigen Monaten erforderlich. Bietet eine andere Bank geringfügig bessere Konditionen, kann es sich lohnen, denn Kundenservice der eigenen Bank zu kontaktieren und die Situation zu schildern. In vielen Fällen werden dann die Konditionen individuell angepasst, sodass der Kunde auch ohne einen Wechsel das für ihn beste Konto nutzen kann.

Fällt die Entscheidung für einen erneuten Kontowechsel, sollte im Vorfeld noch einmal genau überprüft werden, ob wirklich alle Bedingungen für das Startguthaben erfüllt sind. Werden hier Einzelheiten übersehen, kann es eventuell dazu kommen, dass die Bank die Prämie zurückfordert.

Fazit: Ein Startguthaben stellt eine attraktive Zusatzleistung dar

Durch ein Startguthaben können Bankkunden bei der Kontoeröffnung zusätzliches Geld erhalten. Dadurch kann ein für diesen Kunden ohnehin schon gut geeignetes Konto noch attraktiver werden. Durch einen Wechsel können die Nutzer viel Geld einsparen und eine zusätzliche Prämie erhalten. Ein Konto, welches für die individuellen Anforderungen des Kunden ohnehin nicht geeignet ist, wird dies allerdings auch durch ein Startguthaben nicht werden. Allein aufgrund der Prämie sollte deshalb keine Kontoeröffnung stattfinden. Nur wenn die übrigen Leistungen in einer angemessenen Relation stehen und im Vergleich mit anderen Anbietern konkurrenzfähig sind, ist das Konto auch wirklich geeignet.

Unsere Reviews helfen dabei, sich einen Überblick über die zahlreichen Girokonten zu verschaffen sowie das für die eigenen Bedürfnisse am besten geeignete Angebot herauszufiltern. Dabei werden sowohl Wechselprämien als auch die laufenden Kosten berücksichtigt.

Wurde ein geeignetes Girokonto gefunden, kann die neue Bank den Kunden beim Wechsel unterstützen und die erforderlichen Formalitäten für ihn übernehmen. Da der Kontowechsel dadurch besonders einfach ist, lohnen sich ein regelmäßiger Vergleich und ein sich eventuell dadurch ergebender Wechsel.

GIROKONTO BEANTRAGEN: www.fidor.de