Die Vor- und Nachteile einer Kreditkarte ohne Schufa

Fidor Bank GirokontoWer heutzutage etwas auf sich hält, zahlt mit Kreditkarte. Ob es nun die täglichen Einkäufe im Supermarkt sind oder das Weihnachtsgeschenk für die Freundin. Bei den alltäglichen Dingen des Lebens ist eine Kreditkarte nicht so wichtig. Schwierig wird es, wenn das Reisebüro für die Buchung eine Kreditkarte benötigt oder der Kauf einer Kamera samt Objektiv auch nicht mehr ohne Kreditkarte geht? Dann muss selbst der strengste Gegner einer Kreditkarte eine solche beantragen. Normalerweise ist die Beantragung kein Problem – wäre da nicht die gefürchtete Schufa. In der Regel wird bei dem Kreditkartenantrag auch eine Anfrage bei der Schufa veranlasst. Personen mit einem negativen Schufa Eintrag haben hier meist Pech. Dann hilft nur eines – Kreditkarte ohne Schufa beantragen.

Was kann Ihnen eine Kreditkarte ohne Schufa noch bieten? Alle wichtigen Fakten haben wir Ihnen in unserem Ratgeber zum Thema Kreditkarte ohne Schufa zusammengestellt!

Inhaltsverzeichnis

  • Die Fakten zur Kreditkarte ohne Schufa:
  • Die Geschichte der Kreditkarte – kurz und knapp
  • Vorsicht ist geboten – immer AGBs lesen
  • Der Kunde bestimmt – Meldung an die Schufa?
  • Ohne Schufa? – Immer eine Prepaid Kreditkarte
  • Akzeptanz bei Autovermietungen – nicht immer!
  • Vorteile einer Kreditkarte ohne Schufa
  • Nachteile einer Kreditkarte ohne Schufa
  • Fazit: Auf die Gebühren achten

Die Fakten zur Kreditkarte ohne Schufa:

  • Keine Verschuldungsgefahr
  • Große Akzeptanz
  • Vielseitig nutzbar
Kreditkarte ohne Schufa - Bild 1

Kreditkarte ohne Schufa – gibt es auch

Die Geschichte der Kreditkarte – kurz und knapp

icon_ChecklisteWer gerne in Büchern schmökert, findet so manche Geschichten, die faszinieren und rein erfunden sind – so meinen die meisten Leser. Doch manchmal sind Romane nicht nur reine Zukunftsvision, sondern die Geschichten werden später einmal Realität. Die Geschichte der Kreditkarte ähnelt der Geschichte der Titanic. Auch hier kommt sie zuerst in einem Science Fiction Roman vor, genauso wie ein Autor den Titanic Untergang haarklein beschrieben hat, lange bevor sie überhaupt gebaut wurde.

1887 – Die Kreditkarte wird in einem Science Fiction Roman erwähnt

1894 – Amerikanische Hotels vergaben Kreditkarten an betuchte Gäste

1920 – Kaufhausgesellschaften und Mineralölkonzerne vergaben Kreditkarten

1945 – Dem Beispiel folgten Fluglinien und Restaurantketten

1949 – Erste Universalkreditkarte kam auf den Markt, die „Diners Card Club“. Sie wurde in     ausgewählten New Yorker Restaurants akzeptiert und ermöglichte das „Speisen auf Kredit“. Erfinder war der Geschäftsmann McNamara.

1952 – Akzeptanz der Diners Card Club auch in anderen Geschäften

Seither wurde der steile Aufstieg der Kreditkarte nicht gebremst und sie erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Vorsicht ist geboten – immer AGBs lesen

icon_VerbrauchertippsWirft man einen Blick auf den Schuldneratlas von Deutschland, dann sind rund zehn Prozent der Bevölkerung überschuldet. Das entspricht ungefähr mehr als drei Millionen Haushalte. Damit sind nicht nur kurzfristige Schulden gemeint. Von einer Überschuldung spricht man, wenn der Schuldner auch in absehbarer Zeit nicht in der Lage ist, seine Schulden zurückzuzahlen. Obwohl bei den meisten deutschen Verbrauchern eine positive finanzielle Lage herrscht – bedeutet regelmäßiges Einkommen, keine Schulden – gibt es doch noch Personen, die überschuldet sind. Rechnungen, die nicht gezahlt werden oder einfach nicht gezahlt werden können, landen vor Gericht und ziehen eine Vollstreckung nach sich. Spätestens hier erhält der Schuldner einen negativen Schufa Eintrag.

Manchmal zeigt ein negativer Schufa Eintrag, dass noch hohe Schulden bestehen oder dass die Angelegenheit sich in eine positive Richtung bewegt. Dennoch ist dieser negative Schufa Eintrag noch vorhanden.

Wer eine Kreditkarte möchte, rennt hier keine offenen Türen ein, sondern muss sich auf Ablehnung gefasst machen. Diese Problematik ist bestens bekannt und deshalb gibt es viele Kreditkarten Anbieter, die für ihre Kunden die Prepaid Kreditkarte im Portfolio haben.

Kreditkarte ohne Schufa - Bild 2

Begehrte Kreditkarte – die MasterCard Gold

Wer nun nach einer Kreditkarte ohne Schufa sucht, wird im Internet schon fündig. Es liest sich teilweise richtig gut und Schlagzeilen wie – Exklusive Vorteile der MasterCard Gold ohne Schufa – verleiten den Verbraucher sich gleich online diese Kreditkarte zu bestellen.

Doch was macht die Goldkarte so interessant?

  • Weltweit akzeptiert
  • Zusätzliche Versicherungsleistungen
  • Weltweit rund 36 Millionen Akzeptanzstellen
  • Attraktive Zusatzvorteile

In unserem Beispiel offeriert der Anbieter den Kunden Vorteile, wie

  • Fünf Prozent Reisegutschrift mit Bestpreisgarantie
  • Fünf Prozent Rabatt bei Mietwagen
  • Gratis Reiseversicherung

Wer gerade in den Urlaub fahren will, hat hier seine ideale Kreditkarte ohne Schufa gefunden. Doch wir haben etwas genauer hingeschaut und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchgelesen und folgenden Absatz gefunden, der fett gedruckt den Traum von einer Kreditkarte trotz Schufa zunichtemachte:

Es lohnt sich für den Verbraucher immer, egal welche Geschäfte er tätigt, vorher die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchzulesen. Vielen Personen sind jedoch die seitenlangen Ausführungen zu lang zum Lesen oder sind der Meinung – da steht doch immer nur das Gleiche drin. In diesem Fall hat uns diese Klausel davon abgehalten, auf das Versprechen auf eine Kreditkarte ohne Schufa hereinzufallen.

Girokonto beantragen: www.fidor.de

Der Kunde bestimmt – Meldung an die Schufa?

icon_kuendigungJeder Verbraucher, der einen Antrag oder einen Vertrag unterschreibt, muss diese Schufa-Klausel nicht unterschreiben. Er kann sie auch aus dem Vertrag streichen. Diese Möglichkeit gibt es zwar, doch der Vertragspartner wird dann mit diesem Verbraucher keinen Vertrag eingehen und ihm eine Kreditkarte ohne Schufa ausstellen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind sorgfältig erstellt worden und auch die Schufa-Klausel hat für den Anbieter einen gewissen Sinn und Zweck. Er schützt sich, wie auch die meisten Banken, vor einem zahlungsunfähigen Kunden.

Kreditkarte ohne Schufa -Bild 3

Zustimmung – ja oder nein?

Ohne Schufa? – Immer eine Prepaid Kreditkarte

icon_SchufaEntweder die Schufa oder eine Prepaid Kreditkarte. Wer die Schufa-Klausel also nicht unterschreiben will, hat immer noch die Möglichkeit, sich eine Prepaid Kreditkarte zu besorgen. Der Name Kreditkarte ist in diesem Fall nicht ganz richtig, vielmehr könnte eine Prepaid Kreditkarte als Fake Kreditkarte bezeichnet werden. Denn anders, als es bei einer „normalen Kreditkarte“ der Fall ist, erhält der Kartenbesitzer keinen Kredit seines Anbieters oder seiner Bank. Das gleiche Prinzip sieht man auch bei der Prepaid Kreditkarte ohne Girokonto.

Eine Prepaid Kreditkarte funktioniert genauso wie ein Prepaid Handy. Zuerst muss ein bestimmtes Guthaben auf die Karte geladen werden und anschließend kann sie aber genauso wie eine „echte Kreditkarte“ genutzt werden. Das heißt, überall dort wo VISA und MasterCard Karten akzeptiert werden, kann auch eine Prepaid Kreditkarte eingesetzt werden. Sei es beim Shoppen im Internet oder beim Tanken an der Tankstelle.

Akzeptanz bei Autovermietungen – nicht immer!

Obwohl eine Kreditkarte ohne Schufa fast überall einsetzbar ist, sträuben sich doch die meisten Autovermieter, sie zu akzeptieren. Dies ist auch dann der Fall, wenn genügend Guthaben auf der Karte gespeichert ist. Auch hier ist optimale Absicherung der Grund für die Ablehnung. Im Falle eines Unfalles oder sonstiger Schäden am Fahrzeug wollen sich die Autovermieter bestmöglich absichern. Was bei einer Prepaid Kreditkarte oft nicht möglich ist, denn hier kann nur der Betrag in Anspruch genommen werden, der auf der Karte gebucht ist.

Kreditkarte ohne Schufa - Bild 5

Größere Unfälle oft nicht abgesichert bei Prepaid Kreditkarte

Vorteile einer Kreditkarte ohne Schufa

icon_daumen_hochSie bietet doch einige Vorteile – die Prepaid Kreditkarte. Hier kurz und knapp die wichtigsten Fakten:

  • Keine Neuverschuldung
  • Ohne Schufa Auskunft
  • Bargeld 24 Stunden am Geldautomaten
  • Auch bei bereits vorhandener Pfändung, negativem Schufa Eintrag und Insolvenz möglich
  • Online Banking möglich
  • Ohne Bankauskunft oder Einkommensnachweise zu erhalten
  • Auch für Studenten, Hausfrauen und Selbstständige
  • Weltweite Akzeptanz

Die Vorteile liegen auf der Hand, besonders für Personen, die schon Schulden haben. Jede weitere Ausgabe lässt den Schuldenberg anwachsen. Auf eine Prepaid Kreditkarte wird nur der Betrag eingezahlt, den der Verbraucher erübrigen kann. Viele werden sich die Frage stellen – wozu braucht man eigentlich eine Kreditkarte. Ganz einfach – bei einigen Käufen ist eine Zahlung nur per Kreditkarte möglich.

Ein zweiter Vorteil ergibt sich für den Nachwuchs – Schüler und Studenten. Ist ein Aufenthalt im Ausland mit der Schule geplant, sind damit die Jugendlichen für etliche Ausgaben liquide und können doch nicht ihren finanziellen Rahmen übersteigen. Auch hat so eine Kreditkarte ohne Schufa für die Jugend einen kleinen Erziehungseffekt. Sie merken sehr schnell, dass der Geldsegen nicht unendlich ist und jeder mit seinen Finanzen haushalten muss.

Bei vielen Anbietern gibt es bereits eine Prepaid Kreditkarte schon ab 12 Jahren.

Auf diese Features sollte man bei der Beantragung einer Prepaid Kreditkarte achten:

  • Geringer Jahresgebühr oder kostenlos
  • Jederzeit kündbar
  • Eventuell Guthabenverzinsung
  • Kein Tageslimit
  • Kein Aufladelimit
  • Akzeptanz weltweit
  • Geringe Gebühr für Barauszahlungen – im Inland sowie im Ausland
  • Keine Schufa Anfrage
  • Keine Bonitätsprüfung
  • Kostenlose Kontoauszüge

Nachteile einer Kreditkarte ohne Schufa

icon_daumen_runterWer sich eine Prepaid Kreditkarte anschaffen möchte, muss genau hinschauen, denn oftmals sind es versteckte Kosten, die so eine Karte im Endeffekt sehr teuer machen. Zuerst sollte geprüft werden, ob Aktivierungskosten anfallen. Dazu kommen noch die Jahresgebühr und eventuelle Verwaltungskosten. Eine weitere Kostenfalle könnte eine Lastschrift-Rückgabe sein. Manchmal gibt es auch einer Kreditkarte Lastschriften. Reicht der Betrag auf der Karte nicht aus, geht die Lastschrift wieder zurück. Auch hier entstehen Gebühren. Sie sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und können zwischen 2,50 und 10,00 Euro betragen.

Bei einer Kreditkartenzahlung wird nur geprüft, ob der gewünschte Betrag auf der Karte gespeichert ist. Mögliche Gebühren werden hier oft nicht beachtet. So kann es durchaus sein, dass der Betrag wieder zurückgeht. Die Kosten hierfür trägt der Karteninhaber.

Es sind also wieder einmal die Kleinigkeiten, die sich zu einer nicht bedachten und größeren Summe entwickeln können. Ein einfaches Rechenbeispiel – wer zwei Mal im Monat Bargeld mit seiner Karte abhebt und der Anbieter dafür 5 Euro berechnet, wären das im Jahr 120 Euro Gebühren. Dazu kommen vielleicht noch 9,90 Euro Kontoführungsgebühren pro Monat. Damit erhöhen sich die jährlichen Gebühren auf 238,80 Euro.

Fazit: Auf die Gebühren achten

icon_FazitNeben den etlichen Vorteilen sehen wir bei einer Kreditkarte ohne Schufa auch viele Nachteile. Wer sich nicht genau die eventuellen Kosten im Vorfeld anschaut, kann sehr schnell in eine Kostenfalle tappen. Entsprechende Angebote sind im Internet viele zu finden, doch sie unterscheiden sich in den feinen Details.

Girokonto beantragen: www.fidor.de